Energie durch Entwicklung wird 10 – ein persönlicher Rückblick

Energie durch Entwicklung wird 10 - mein persönlicher Rückblick - victoria gerards

Victoria, wie hast Du Deine persönliche Reise durch die letzten zehn Jahre erlebt?

Wenn ich über diese Frage nachdenke, kommt mir sofort dieses Bild in den Sinn:

Quelle: https://karrierebibel.de/umwege/

Quelle: https://karrierebibel.de/umwege/

Sicherlich waren die letzten zehn Jahre mehr als ereignisreich! Wenn ich an 2011 zurückdenke, fühlt sich das an, wie eine andere Welt. Persönlich war ich zu der Zeit noch als Personalerin bei Wacom unterwegs. Ich habe damals parallel zu meinem Vollzeitjob gegründet. Das globale Change Projekt bei Wacom, das zu diesem Zeitpunkt bereits lief, war sicherlich ein „Once-in-a-Lifetime-Projekt“, bei dem ich wahnsinnig viel gelernt habe: Über Change, über mich, über Organisationsentwicklung und über Interkulturalität. In diesem Projekt wurde mir auch final klar, dass es genau das ist, was ich für den Rest meines Lebens tun möchte: Menschen, Teams und Organisationen dabei unterstützen, zukunftsfähig zu werden.

Mein Antreiber
Doch was genau war und ist mein Antreiber? Ich habe mich damals hobbymäßig mit indigenen Kulturen beschäftigt und bin dabei auch auf deren Entwicklungsstufenmodell gestoßen. Die dritte Entwicklungsstufe ist die der Adoleszenz. Neid, Eifersucht, Misstrauen, Egoismus, und Mangeldenken sind hier vorrangige Eigenschaften und führen wahlweise zu Fingerpointing („der ist Schuld“) oder zu einer Opferhaltung („Ich kann nicht, weil…“). Dieses Verhalten habe ich in den ersten Jahren meines Berufslebens sehr, sehr oft angetroffen und es hat mich rasend gemacht.

Die vierte Entwicklungsstufe ist die des vollen Erwachsenen-Bewusstseins. In den indigenen Kulturen ist Inhalt des Initiations-Rituals die Anerkennung von Mutter Erde als wahre Mutter und von Vater Sonne als wahren Vater. Damit werden wir zu wahrhaftig globalen Erdenbürgern, die nicht nur die volle Verantwortung für sich und ihr Handeln, sondern auch für den Planeten und ihre Mitmenschen übernehmen. Da steckt alles drin: Verantwortung, Nachhaltigkeit, Ressourcenmanagement und noch vieles mehr.

Das war der Moment, als sich in mir ein Licht aufgetan hat und mir klar war: Ich möchte mehr vierte Stufe in die Wirtschaft bringen und vor allem Führungskräfte dabei unterstützen, diese Stufe zu erreichen und zu leben und dabei Verantwortung für sich selbst, ihr Handeln und Ihr Unternehmen über die gesamte Wertschöpfungskette zu übernehmen. Das Thema Eigenverantwortung ist also ein ganz großer Treiber für mich.

Eigenverantwortung leben
In den letzten zehn Jahren ging es für mich auch immer wieder darum, wie ich selbst diese Eigenverantwortung leben kann. Persönlich und mit Energie durch Entwicklung als Unternehmen sowie mit den Menschen in meinem Team. Es war und ist eine gemeinsame Lernreise.

Den Gestaltungsfreiraum, den ich plötzlich mit meinem eigenen Unternehmen hatte, wollte ich sinnvoll und in voller Eigenverantwortung nutzen. Ich denke, das habe ich getan und tue es heute noch – mit großer Freude und Leidenschaft.

Zu dem Gestaltungsfreiraum gehört es dann auch, die Konsequenzen zu tragen, wenn etwas schiefgeht. Es ist glücklicherweise nur sehr selten vorgekommen, dass ich Krisengespräche mit Kunden führen musste, weil etwas nicht ganz nach Plan gelaufen ist. Und zum Glück ist es ebenso selten vorgekommen, dass ich Krisengespräche mit Team-Mitgliedern führen musste. Jedes Mal aufs Neue ist das nervenaufreibend und emotional.

Eine gute Lernkultur zu entwickeln ist daher sicherlich eine der wesentlichsten Erfolgsfaktoren der letzten 10 Jahre. Immer wieder aufs Neue zu reflektieren, was gut und was nicht gut läuft, was wirkungsvoll ist und was nicht, wie Dinge noch besser laufen können, wie ich noch besser werden kann, zieht sich als roter Faden nicht nur durch die letzten zehn Jahre, sondern eher durch die letzten 20 Jahre.

Ich bin sehr dankbar, dass ich so viele wunderbare Reisegefährten in Form von Coaches, Mentoren und Freunden hatte. Gefühlt war immer zum richtigen Zeitpunkt der richtige Mensch mit dem passenden Impuls für den nächsten Schritt an meiner Seite und das empfinde ich als großes Geschenk.

Ich freue mich schon auf die nächsten zehn Jahre und bin gespannt, welche Entwicklung Energie durch Entwicklung nimmt, was wir in zehn Jahren unter Zukunftsfähigkeit verstehen und wie wir dann Eigenverantwortung leben.

Victoria Gerards

Victoria Gerards

Victoria Gerards ist leidenschaftliche Impulsgeberin für Veränderungsprozesse und Transformation sowie Herzblutunternehmerin. Sie liebt die Arbeit mit und für Unternehmer und das Entwickeln von Klarheit, Struktur und Energie, damit sie mutig und kraftvoll in eine verantwortungsvolle Handlungsfähigkeit kommen können. Dabei bringt sie sowohl ihre kreative Intuition und ihr gutes Gespür als auch ihre unternehmerische Erfahrung, ihren klaren Fokus und ihr strukturiertes Denken in die Entwicklung neuer Lösungen ein.
News & Updates

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein

Erhalten Sie Benachrichtigungen über Neuigkeiten, Events und Termine.

Beliebte Artikel

Artikel Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Weiterlesen

Ähnliche Artikel